Spaß mit der Ruhrpotthexe

 


Spaß mit der Ruhrpotthexe
  Startseite
    Dies und Das :)
    Bastelarbeiten
    Lecker schmecker - backen & kochen
    Ausflüge - TOP oder FLOP
    Produkttests - gut oder schlecht?
  Über...
  Meine Schmuckstücke

 
Links
  Conny´s Klunkershop
  Facebook Klunkershop
  Was für Naschkatzen
  Instagram
  Erklärung Mondbeintod


http://myblog.de/ruhrpotthexe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Hallo an alle meine Leser ;-) Heisse euch/dich herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin eine 41 Jahre alte verheiratete Frau, die gerne bastelt und Schmuck herstellt, backt und kocht. Ich habe logischer Weise auch noch andere Dinge die mir Spass machen, werde hier aber groesstenteils ueber Bastelarbeiten/Schmuck berichten...oder ein paar leckere Rezepte vorstellen. Da ich ab und zu auch ein paar neue Produkte teste, werde ich hier einen Kommentar hinterlassen und ueber das Produkt berichten. Bin noch neu in diesem Metier...also auf deutsch, es ist mein erster Versuch einen Blog zu erstellen ;-)

Alter: 43
 
Schule: Rosa Luxemburg OS in Thale

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
wohnte ich im schoenen Harz

Wenn ich mal groß bin...:
hm glaube nicht, das ich noch wachse ;-)

In der Woche...:
bin ich genau so, wie am Wochenende :D

Ich wünsche mir...:
Gesundheit und ein glueckliches Leben mit meiner Familie.

Ich glaube...:
nicht an Gott!!!

Ich liebe...:
meine Familie und meine Freunde.

Man erkennt mich an...:
meiner Stimme und meinem auffaelligem Lachen ;-)

Ich grüße...:
alle meine Leser

Ich hasse...::
Autobahnen, Spinnen, meine Krankheiten, Kloesse



Werbung



Blog

Salat mit Kritharaki - kalt oder warm ein Genuss

Kritharaki - Salat mit Hackfleisch

Zutaten für 6 Personen:


500g Hackfleisch (Schwein, Rind oder Geflügel)
500g Nudeln (Kritharaki)
3 Paprikaschoten, rot, gelb und grün
1 Zwiebel
3 EL Tomatenmark
3 EL Tomatenketchup
2 EL Oregano
3 Tüten Fertigmischung für Salatsauce Gartenkräuter
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:


Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Ketchup, Oregano und einer halben klein gehackten Zwiebel vermengen. Die Hackfleischmasse dann in einer großen Pfanne/Wok mit etwas Olivenöl krümelig braten und abkühlen lassen.

Die Kritharaki in Salzwasser kochen. Die Paprikaschoten sehr klein würfeln und die restliche halbe Zwiebel ebenfalls und in drei Beuteln Salatfix "Gartenkräuter" mit etwas Öl ziehen lassen.

Die Nudeln mit den Hackfleischbröseln vermengen und die marinierten Paprikawürfel dazugeben. Alles vermengen und gut durchziehen lassen.

Das toll an dem "Salat" ist, man kann ihn auch warm mit einem Baguette/Brötchen als Hauptmahlzeit essen...sehr lecker.

2.5.14 09:56


Apfelmuskuchen

Zutaten für 1 Blech:


450 g Margarine
3 Eier
400 g Zucker
1 Pck. Backpulver
600 g Mehl
1 Glas Apfelmus, groß
Puderzucker+Wasser (bei Bedarf)

Zubereitung:

250g Margarine, Eier, 200g Zucker, Backpulver und 400g Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Auf ein gefettetes Blech geben. Das Glas Apfelmus darauf streichen.
Aus 200g Margarine, 200g Zucker und 200g Mehl Streusel kneten und auf das Apfelmus streuen. Sollten die Streusel noch zu klebrig sein, einfach noch Mehl dazu geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen

Nach dem abkühlen hab ich aus Puderzucker und etwas Wasser einen schnellen Guss angerührt und ihn über den Kuchen gegeben, danach dann noch bis zum fest werden ab in den Kühlschrank.
2.5.14 09:16


Es blinkt und glitzert

Welche Frau/Mädel mag es nicht, wenn es blinkt und glitzert. Also ich mag es sehr und habe deswegen mit Pailletten gebastelt. Man kann echt viel damit bewirken und es ist wirklich einfach.

Man brauch nur eine Figur aus Styropor, ein paar kleine Nadeln und viele bunte Pailletten. Da fällt die Auswahl natürlich nicht leicht bei soooooooooooo vielen Farben.

Ich habe sogar schon einen Preis für meine Paillettenarbeiten gewonnen. Für die Ostereier hab ich mal ein Ipad gewonnen ;-).

Was man vielleicht bei der Arbeit mit Pailletten beachten sollte ist, das man auf die Stecknadeln gucken sollte...wenn der Kopf zu klein ist, kann es passieren, das die Nadel im Styropor stecken bleibt und die Pailletten abfallen. Auch sollte man nicht normale Stecknadeln nehmen, welche zum Beispiel zum abstecken von Säumen beim nähen verwendet werden, denn die sind viel zu lang.

So nun hab ich genug gequatscht, jetzt zeig ich euch meine Arbeiten:







2.5.14 09:03


Schmuck toll aufbewahrt

Hier habe ich aus einem Bilderrahmen, Weinkorken, Kleber, Farbe, Pappe und kleinen Haken eine tolle Aufbewahrung für Schmuckstuecke gebastelt.

Die Glasscheibe vom Bilderrahmen wurde entfernt und die Rueckwand mit einem Stueck Pappe verstaerkt.

Dann habe ich passende Weinkorken mit Farbe - passend zum Bilderrahmen - orange gefaerbt. Ich hatte noch eine Flasche Abtönfarbe vom letzten renovieren stehen :-).

Als naechstes hab ich die Korken dem Rahmen angepasst und mit Heisskleber befestigt.

Dann sollte man es ein wenig trocknen lassen und zum Schluss werden einfach noch ein paar Haken reingedreht.

Fertig ist eine tolle Schmuckaufbewahrung :-)


30.4.14 08:14


Kindheitserinnerung - Bügelperlen

Wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit - die beliebten Bügelperlen.

Ich selber arbeite am liebsten mit den Perlen, die es bei einem großen schwedischen Möbelhaus für knapp 7,00 Euro zu kaufen gibt. Da hat man einen großen Behälter voll mit Bügelperlen.

Ich bastel nicht nur Bügelbilder aus den Perlen, sondern auch diverse Schmuckstücke.

Die Perlen können nicht nur gebügelt werden, sondern mit einer Fädeltechnik auch anders verarbeitet werden.

Hier seht ihr ein paar Beispiele...















30.4.14 08:37


Krankheiten begleiten mich...

Es fällt vielen in der heutigen Zeit immer noch schwer über Krankheiten zu sprechen....obwohl es echt helfen kann, sich alles mal von der Seele zu reden.

Ich habe auch diverse Krankheiten über die ich nicht spreche...aber es gibt halt auch welche, wo es mir nicht schwer fällt.

Ich leide schon seit Jahren unter einem Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich....eventuell kommt jetzt noch ein neuer hinzu...
Muss am 20.05.2014 darum zum MRT in die Röhre.

Dann hab ich eine Bandscheibenvorwölbung in der HWS und lebe damit aber schon seit einigen Jahren ganz gut.

Nun kommt die Krankheit, von er ich erst Ende letzten Jahres (Oktober 2013) erfahren habe, aber sie schon seit Oktober 2010 habe, denn seit dem leide ich an Schmerzen in den Handgelenken.
Bin von einem Arzt zum anderen geschickt wurden...habe alle möglichen Behandlungen bekommen, doch nichts hat geholfen. Dann kam doch endlich mal mein Arzt auf die Idee mich in die Röhre zu schicken....immerhin nach endlosen langen 3 Jahren.
Da wurde dann festgestellt, was niemand vermutet hat - MONDBEINTOD.
Es ist eine Krankheit, bei der die Ärzte nicht wirklich wissen woher sie kommt....man sagt, das hauptsächlich Männer betroffen sind, welche zb. mit einer Rüttelplatte arbeiten.
Da es so unwahrscheinlich klang das ich diese Krankheit habe, wurde ich nun ein weiteres Mal in die Röhre gesteckt und dieses Mal mit Kontrastmittel....und tadaaaaa es wurde bestätigt.
Nun war es offiziell.....linkes Handgelenk ist vom Mondbeintod betroffen und wird nun operiert. Am 03.06.2014 hab ich einen Termin zur OP in einem Essener Krankenhaus.

OP: Es wird ein Stück Knochen mit Gewebe aus der Speiche des linken Armes entnommen und dann in das abgestorbene Mondbein gepflanzt.
Dann heißt es 6 Wochen Gips, 12 Wochen Belastungsverbot und komplette Heilungsdauer 6-9 Monate

Wenn dann alles funktioniert hat, so wie die Ärztin sich das vorstellt, kümmert sie sich um mein rechtes Handgelenk....es liegt nämlich die Vermutung nah, das ich dort das selbe Theater habe.



http://de.wikipedia.org/wiki/Lunatummalazie
30.4.14 09:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung