Spaß mit der Ruhrpotthexe

 


Spaß mit der Ruhrpotthexe
  Startseite
    Dies und Das :)
    Bastelarbeiten
    Lecker schmecker - backen & kochen
    Ausflüge - TOP oder FLOP
    Produkttests - gut oder schlecht?
  Über...
  Meine Schmuckstücke

 
Links
  Conny´s Klunkershop
  Facebook Klunkershop
  Was für Naschkatzen
  Instagram
  Erklärung Mondbeintod


http://myblog.de/ruhrpotthexe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Krankheiten begleiten mich...

Es fällt vielen in der heutigen Zeit immer noch schwer über Krankheiten zu sprechen....obwohl es echt helfen kann, sich alles mal von der Seele zu reden.

Ich habe auch diverse Krankheiten über die ich nicht spreche...aber es gibt halt auch welche, wo es mir nicht schwer fällt.

Ich leide schon seit Jahren unter einem Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich....eventuell kommt jetzt noch ein neuer hinzu...
Muss am 20.05.2014 darum zum MRT in die Röhre.

Dann hab ich eine Bandscheibenvorwölbung in der HWS und lebe damit aber schon seit einigen Jahren ganz gut.

Nun kommt die Krankheit, von er ich erst Ende letzten Jahres (Oktober 2013) erfahren habe, aber sie schon seit Oktober 2010 habe, denn seit dem leide ich an Schmerzen in den Handgelenken.
Bin von einem Arzt zum anderen geschickt wurden...habe alle möglichen Behandlungen bekommen, doch nichts hat geholfen. Dann kam doch endlich mal mein Arzt auf die Idee mich in die Röhre zu schicken....immerhin nach endlosen langen 3 Jahren.
Da wurde dann festgestellt, was niemand vermutet hat - MONDBEINTOD.
Es ist eine Krankheit, bei der die Ärzte nicht wirklich wissen woher sie kommt....man sagt, das hauptsächlich Männer betroffen sind, welche zb. mit einer Rüttelplatte arbeiten.
Da es so unwahrscheinlich klang das ich diese Krankheit habe, wurde ich nun ein weiteres Mal in die Röhre gesteckt und dieses Mal mit Kontrastmittel....und tadaaaaa es wurde bestätigt.
Nun war es offiziell.....linkes Handgelenk ist vom Mondbeintod betroffen und wird nun operiert. Am 03.06.2014 hab ich einen Termin zur OP in einem Essener Krankenhaus.

OP: Es wird ein Stück Knochen mit Gewebe aus der Speiche des linken Armes entnommen und dann in das abgestorbene Mondbein gepflanzt.
Dann heißt es 6 Wochen Gips, 12 Wochen Belastungsverbot und komplette Heilungsdauer 6-9 Monate

Wenn dann alles funktioniert hat, so wie die Ärztin sich das vorstellt, kümmert sie sich um mein rechtes Handgelenk....es liegt nämlich die Vermutung nah, das ich dort das selbe Theater habe.



http://de.wikipedia.org/wiki/Lunatummalazie
30.4.14 09:42
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung